Filter

Typ
Kategorie
Übergeben
Suche
ID
Land
Produkt
Suchen
Galerie
774 Ergebnisse:    342 Raspberry Pi PC,    7 Solar System 260W,    47 Solar System 60W,    6074 Solar Kit 5W
?

Faith A/G School

(ID: 806 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 1 Raspberry Pi PC
Images and text are in progress.
Spendenwert 250€
?

DUUSI Junior High School Pelungu

(ID: 723 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 6 Raspberry Pi PC
DUUSI Junior High School wird derzeit von Herrn BILLA MARTIN geleitet. Die Schule wurde im September 1987 von Herrn Atarah aus Kongo gegründet. Seine erste Gruppe von Schülern besteht aus zwei[2] weiblichen und sieben[7] männlichen Schülern. Die Leistung der BECE-Ergebnisse haben sich in den letzten Jahren verbessert. Diese Bewertung basiert auf der Analyse der BECE-Ergebnisse von Schulen im Distrikt durch das TALENSI EDUCATION DIRECTORATE in den letzten Jahren. DUUSI Junior High School im BECE 2020 erzielte 100% und wurde daher unter allen Schulen im Distrikt an erster Stelle platziert. An der Schule sind 190 Schüler und 5 Lehrer. Die Schule plante, durch SMC- und PTA-Treffen, kritische Themen anzugehen, wie Schülerleistungen, Lehr- und Lernressourcen, Anwesenheit von Schülern sowie Lehrern. Die Bereitstellung von Computern würde unseren Lehr- und Lernprozess, insbesondere das IKT-Fach, unterstützen. ***** ABIOLA freut sich, einen Beitrag für die Bildung der Schüler in Ghana leisten zu dürfen. Vielen Dank für die Unterstützung bei der Einrichtung der Computer an Pastor Dr. Daniel Ayembilla, Referent Andrew Jeremiah Nai-Mensah, Referent Jeffery Ayembilla sowie Timo und David und alle anderen Helfer.
Spendenwert 1500€
?

Evangelical Church of the Assemblies of God (EEAD) Tandafa

(ID: 842 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 50 Solar Kit 5W
Die Evangelische Kirche der Versammlungen Gottes (EEAD) Tandafa befindet sich im Dorf Tandafa in der Gemeinde Toucountouna im Departement Atacora und besteht ausschließlich aus Bauern, deren Einkommen es ihnen nicht ermöglicht, alle ihre Bedürfnisse zu decken, und für sie fehlt es völlig am Existenzminimum. Nicht nur, dass es dieser Bevölkerung an vielen Dingen mangelt, sondern das Dorf verfügt außer der Grundschule, die ich gesehen habe, auch über keine Infrastruktur. Die Straße, die dorthin führt, ist in der Regenzeit schwer zu passieren und an dem Tag, an dem ich dorthin ging, war es wirklich schwierig. Ich habe keinen Hoffnungsschimmer hinsichtlich der Elektrifizierung dieses Dorfes gesehen, da es keinen Mast gibt, der darauf hindeutet, dass das Dorf in absehbarer Zeit davon profitieren könnte.Rund fünfzig Familien wurden in dieser Kirche registriert, um von Familien-Solar-Kits zu profitieren, die ihnen helfen, der Dunkelheit zu entkommen und Schulkindern das Erlernen ihrer Lektionen zu ermöglichen. 1- KPAROPA Albert,2-TORE Jacques, 3- TCHISSOPA Abraham, 4-TORE Janvier,5-SANDAMA Robert,6-KASSAPE Pascal,7-BANDA Matthieu,8-YANTCHA Daniel,9-MANOPA Sunday,10-DAKOU Marc,11- YANTCHA Borna,12-TCHANDO Emile,13-DOUNGATI Augustin,14-MANOPA Edouard,15-GOBA Djimon,16-BONA Jean,17-SONDAMA Josué,18-TORE Esaie,19- YAKOU Grégoire,20-TAMBA Clément,21- TORE Martin,22-TORE Donatien,23-YIROPA Sahi,24-TORE Paul,25-NONGOUTE ¨Paul,26-TORE Gédéon,27-TCHANKPEKA Timothée,28-KATOTCHA Nèkito,29-TOUDJI Blandine,30-SIKA Tchenti,31-KPANA Midjéba,32- WANDO Noel,33-KOUTIRE Aaron,34-KARO Emmanuel,35-MOUSSA Bonna,36- SOUMAILA Yombitou,37 TANTIKOUTE Suzanne,38-MPO Elisabeth,39-IKRO Marie,40-TCHANDO Sarah,41-YANTCHA Luc, 42- LOMPO Sègnidi,43-BRIGA Tchokomi,44- DISSIRE Yakou,45- SOKOTOHOU Rachelle,46- TAMOU Emile,47- BONA Thérèse, 48- BOTO Pauline,49-KABRIKA Pauline,50-DAKOU Marie   ***** Ein großes Dankeschön an Betreuer René Sobabe ABIOLA-TEAM.
Spendenwert 1750€
?

Larit Royal International School

(ID: 684 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 5 Raspberry Pi PC, 1 Solar System 260W
Die Larit Royal International School ist eine Kindergarten-, Primar- und Junior High School im Osten Ghanas. Es wurde 2009 gegründet und wird seitdem von der Schulleiterin Rita Akosua Awatey geleitet.Die Institution beschäftigt 25 Lehrer, die mit derzeit 517 Schülern arbeiten. Die Zahl der Mädchen in der Schule übersteigt leicht die der Jungen und es werden Abschlüsse der Primar- und Realschule angeboten. Da Bildung mit den Trends der globalisierten und digitalisierten Welt Schritt halten muss, ist das Erlernen der Bedienung eines Computers eine lebenswichtige Fähigkeit. Daher wurden die ABIOLA-Computer dankbar angenommen. Diese Fähigkeiten mit Hilfe der Rasperry-Computer zu lehren, ist eine geschätzte Gelegenheit. Sowohl Schüler als auch Lehrer können von der Nutzung der Computer profitieren und freuen sich auf eine erweiterte Zusammenarbeit. ***** ABIOLA freut sich, einen Beitrag für die Bildung der Schüler in Ghana leisten zu dürfen. Vielen Dank für die Unterstützung bei der Einrichtungen der Solaranlagen und Computer an Pastor Dr. Daniel Daniel Ayembilla, Referent Andrew Jeremiah Nai-Mensah, Referent Jeffery Ayembilla sowie Phillip und David und alle anderen Helfer.
Spendenwert 1250€
?

Auszeichnung Schüler

(ID: 792 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 4 Raspberry Pi PC
Pastor Jeffery Ayembilla (Bild Mitte) hat über 50 Schulen in Ghana mit den ABIOLA Raspberry Pi PC ausgestattet. In der Kampagne 2022 wurden vier Schüler ausgezeichnet und mit einem eigenen persönlichen PC ausgestattet. Der Name der Schüler ist: Abu Rauda, Schule: Shalom Assemblies of God Academy, Ort: Tamale Dennis Asare, Schule: Assinfosu Assemblies of God Proprietary School, Ort: Assinfosu Enoch Konady Yeboah, Schule: Hwidiem Assemblies of  God Educational Complex, Ort: Hwidiem Christian Osei, Schule: Swedru Assemblies of God School, Ort: Swedru ***** Ein großes Dankeschön an Betreuer Jeffery Ayembilla ABIOLA-TEAM.
Spendenwert 1000€
?

Dorf Assomé

(ID: 136 | Status: Offen)
Organisation:
Typ: Projekt
Kategorie: Medizinische Hilfsstation
Projektleiter: kuanvi komlangan
Land: Togo (Afrika)
Produkt(e): 1 Solar System 60W
Das Dorf Assomé, ca.35 km nordwestlich von Lomé, mit etwa 400 Einwohnern hat keine öffentliche Stromversorgung. Daher bedarf es einer 'Lichtquelle' in ihrer Dispensary/Versorgungseinrichtung für ärztliche Notfall- und Grundversorgung und den Hebammeneinsatz.
Spendenwert 350€
?

Dorf Didakiré

(ID: 676 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 40 Solar Kit 5W
Didakiré ist ein Dorf in der Gemeinde Cobly, Departement Atacora. Das besuchte Dorf hat mich aufgrund der extremen Armut, in der diese Bevölkerungen leben, zum Nachdenken angeregt. Derzeit hat die Regenzeit, in der wir uns befinden, es möglich gemacht, die Risiken zu verstehen, denen diese friedlichen Bevölkerungen ausgesetzt sind, da sie mit dem Busch koexistieren. Nachts zu reisen ist schwierig bis unmöglich, da die Gefahr von Reptilienbissen enorm ist. Darüber hinaus können die Schüler aufgrund des Fehlens von Licht in diesem Dorf ihre Lektionen nicht lernen, wodurch ihre akademische Entwicklung verlangsamt wird, was eine so stark befürwortete Entwicklung in unseren Gemeinden bremst. Ausnahmsweise war die Fahrt wegen fehlender Zufahrtswege eine große Tortur für mich.Die Menschen leiden sehr darunter, ihre Grundbedürfnisse wie Strom und Wasser zu decken. Abgesehen von einem Wunder von ihrer Seite ist in diesem Dorf in puncto Strom in nächster Zeit nichts möglich. Zu diesem Zweck möchte ich bitten, der Sprecher für diese Bevölkerungsgruppen zu sein, die sich nicht für ein Leben unter diesen Bedingungen entschieden haben, damit ABIOLA ihnen helfen kann, indem sie diesen wenigen registrierten Familien Familien-Solarkits gewährt, um sie ein wenig herauszunehmen Diese Geste im Namen von ABIOLA zu ihren Gunsten wird zweifellos sehr geschätzt und wird zweifellos der Beginn einer neuen Morgendämmerung sein. Unten ist die Liste der registrierten Familien1- TOUMOUDAGOU Sambiéni, 2- TOUMOUDAGOU N'ouémou, 3 - SAMBIENOU Iribiénou, 4-SAMBIENI Marcelline, 5-TAKPEME Iribiénou, 6-KOMBETTO Dieudonné, 7-SAMBIENOU Iribiénou Sabine, 8- NAMBONI, 9- 11- TAKPEME Tandjomè, 12-KOMBETTO Yvette, 13- TCHANATE Lambert, 14- TCHANATE Salamatou, 15- SANHOUEKOUA Kouoti, 16- NAMBONI Adiza, 17-KOMBETTO Tandjomè, 18- TOUMOUDouAGOU, 19- KombiENOMÉou, 18- TOUMOUDOM, 18- TOUMOUDOM . 29-AGOD Bertrand, 30- N'OUEMOU N'naki, 31- NAMBONI David, 32- NAMBONI Rosalie, 33- NAMBONI Innocent, 34- SAMBIENI Adama, 35- TAWEMA N'tcha Emile, 36- TAWEMA N'OUEMOU Laurent, 37- N 'OUEMOU N'koua, 38- NAMBONI Victorine, 39- TCHANSI Charlotte, 40- TAOUEMA N'Da. ***** Ein großes Dankeschön an den Betreuer René Sobabe vom ABIOLA-Team.
Spendenwert 1400€
?

THE KING\'S SCHOOL

(ID: 753 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 4 Raspberry Pi PC
Die Schule The King's School in Bontanga, Ghana wurde von ABIOLA mit Raspberry Pi Computer ausgestattet und wurde in der ABIOLA online Academy angelegt, damit die Schüler die Kurse kostenlos studieren können. Die Schule The King's School nimmt auch allen Kampagnen von ABIOLA teil. Wir wünschen allen Lehrkräften und Schülern bestes Gelingen und Erfolg für die Zukunft.
Spendenwert 1000€
?

Dorf Niarissinra in Nord Benin

(ID: 642 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 32 Solar Kit 5W
PROJEKT: Niarissinra, schwer zugängliches Dorf. Niarissinra liegt etwa 6 km von der Strecke entfernt, die DE Kouandé nach Natitingou führt. Es handelt sich um ein Dorf in der Mulde des Hügels, wie auf dem Foto am Dorfeingang gezeigt. Hier muss jedoch nicht mehr angegeben werden, dass das Relief hügelig ist. Die geschätzte Bevölkerung von 1.831 Einwohnern dieses Dorfes, bestehend aus Bauern, spricht die Nateni-Sprache, eine der im Nordwesten von Benin gesprochenen Sprachen, in den Gemeinden Kouandé, Toucountouna, Tanguièta. Wir stellen im Dorf das Vorhandensein bestimmter Pflanzenarten wie Affenbrotbaum und des sogenannten falschen Käses fest, dessen wissenschaftlicher Name Blighia sapida ist. Leider fehlen ohne dieses Dorf in diesem Dorf noch viele Dinge, die zuerst notwendig sind. Trinkwasser ist, obwohl es verfügbar ist, nicht leicht zugänglich, da die Frauen und Mädchen am hydraulische Bohrloch im Dorf die kostbaren Flüssigkeit holen müssen. Strom ist nicht vorhanden, was dazu führt, dass die gesamte Bevölkerung jegliche Aktivität nach  Einbruch der Dunkelheit einstellt. Dies wirkt sich negativ auf die akademischen Ergebnisse der Schüler in diesem Dorf aus. Es wurden besonders arme Familien ausgesucht, die ein Familiensolar-Kit bekommen werden. Dies wird sich positiv auf die Bildung in diesem Dorf aus. Es ermöglicht auch die Initiierung der Entwicklung innerhalb dieser Bevölkerung.Zweiunddreißig (32) Familien, deren Namen folgen, wurden im Dorf registriert. Sie sind 1-OROU Sanga, 2-SABI Baké, 3-TETCHENIDOUKA Sabi, 4-MORA Damien, 5-SANGA BIO Sabi, 6-OROU YOROU Adèle, 7-NOUKESSI Véronique, 8-BIO CHABI Joseph, 9-OROU Véronique, 10-BABARE Pona, 11-NANTA Julienne, 12-BIO DOKO Bio Gnaka, 13-OROU SEKE Pierre, 14-MOUNTANGOU Cathérine, 15-DJIHOKOU Basile, 16-MORA Sabi, 17-KOURA Eugénie, 18-MOUSSA Désiré, 19- MANSA Abel, 20-SANGA Sabi Donatien, 21-BATA YERIMA Pierrette, 22-TAWEMA Alexis, 23-MORA Bernadin, 24-MORA Adam, 25-SANGA Clémentine, 26-BATIA Bokassa, 27-BIO Baké, 28-YETEKOU Jacob, 29-BATIA Noé, 30-LAFIA Philippe, 31-BIO Colette, 32-BONI MANSA Baké. ***** Ein großes Dankeschön an den Betreuer René Sobabe ABIOLA-TEAM.
Spendenwert 1120€
?

Wanwari

(ID: 691 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 50 Solar Kit 5W
Wanwari ist eine Gemeinde in der Nähe der Hauptstadt des Jirapa-Distrikts Jirapa im Nordwesten Ghanas. Betrachtet man das Gebiet, das die Gemeinde ausdehnt und ihre Nähe zu einer Hauptstraße, ist es fast unglaublich, dass dort kein Licht ist. Leider wird gerade diese Region in Sachen Strom vernachlässigt. Bei Geschäften in der Nähe der Straße und der Tatsache, dass das Dorf in der Nähe einer Hauptstraße liegt, würde man nicht erwarten, dass es keine Stromversorgung gibt. Darüber hinaus muss sich die Region auch ernsthaften Beschäftigungsproblemen stellen, was es schwierig macht, sich Mittel zu leisten, die Licht und Strom liefern können, ohne an das Stromnetz angeschlossen zu sein. Daher sind die Solarkits ein guter erster Schritt, um das Stromproblem anzugehen. In der Hoffnung auf den Anschluss an das Stromnetz dienen die SolarKits als wertvolle Lichtquelle, die zumindest das Arbeiten nach Sonnenuntergang oder das Aufladen technischer Geräte ermöglicht. Die Schüler können in den Abendstunden arbeiten und sich auf den nächsten Tag vorbereiten und die Ältesten können in Helligkeit kochen oder nähen. Die gleiche Helligkeit ist auf den Gesichtern der 50 Familien zu sehen, die während des Besuchs der Gemeinde registriert wurden. Sie nehmen die Spende dankend entgegen. ---- 1- SONGLAYENG Titus, 2- DAKUURA Mark, 3- SUMAAH Amatus, 4- KANGTAAWULU Gbarinaa, 5- KORINORI Daboo, 6- ZUNGSIRI Hainaa, 7- LAGERE Doktor, 8- KANGDASIGAA Natuori, 9- GANDEELE Guo, 10 - TINGAN Sebastina, 11- BANONONBONG Guo, 12- KAKUUNAA Dabuo, 13- DAKURA Tingau, 14- BAAKANGBU Tuoyiru, 15- HAWA Yaada, 16- KANGDASIGAA Kokori, 17- KANGMAKYILI Yaw, 18- BONG-EEBO Domokyili, 19- DONGLABONG Yelaamige , 20- DONGLABONG Firiku, 21- GBARINAA Boolannie, 22- GBARINAA Daaga, 23- BALBAARE Benjamen, 24- DOOGMAA Dauri, 25- POGLAA Costance, 26- MUOYIRI Kuuri, 27- DONNIYONG Menace, 28- YELKJEYELE Rosalia, 29- NGMINBAKYIROE Usula , 30- ABRAHAM Ramous, 31- WIENAA Denis, 32- SUGLO Ramous, 33- ANGTONMWINE Kanvooriwale, 34- DAPILAH Martin, 35- WIENAA Koonongee, 36- BAYOR Simon, 37- DORSAH Domokyilee, 38- MWINELANAA Kojo, 39- MAALU- ANG Francis, 40- DONEYIRI Bayuo, 41- BAZEGEBING Koomoah, 42- YAW Samson, 43- LENGLEE Kanyi, 44- SUMAA Dordaa, 45- DAKURAH Francis, 46- KUUJONNO Titus, 47- ZINSERE Nuo, 48- KAAL S arah, 49- KPANYERE Angelina, 50- DE-YUO Tadius  ***** A big thank you to the supervisors Albert and David from the ABIOLA TEAM. 
Spendenwert 1750€
?

Kasei M/A Junior High School

(ID: 732 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 5 Raspberry Pi PC
Die Schule wurde im Jahr 1972 von der Gemeinde Kasei in Zusammenarbeit mit dem Ghana Education Service gegründet. Seit ihrer Gründung hat die Schule prominente Persönlichkeiten in verschiedenen Sektoren innerhalb und außerhalb der Region hervorgebracht. Die ist in zwei Teile geteilt, nämlich den JHS-Block „A“ und den Block „B“ mit unterschiedlichen Verwaltungen. Der Block „A“ hat 46 Jungen und 62 Mädchen mit insgesamt 108 Schülern und 10 Lehrern. Die Schule zielt darauf ab, Schüler auszubilden, die sich in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft auszeichnen. Die Nachricht von den Computern weckte das Interesse von Schülern und Lehrern gleichermaßen. Studenten werden stark von diesen Computern profitieren. Lehrer und die Schulverwaltung können die Computer verwenden, um Recherchen anzustellen und Informationen über die Schule zu speichern. Studierende werden ermutigt, sich bei der Abiola Academy anzumelden. Besondere Noten werden an Studenten vergeben, die sich im Umgang mit diesen Computern auszeichnen. Wir sprechen Rev. Dr. Daniel Ayembilla unseren aufrichtigen Dank aus, dass er uns aufgenommen hat.  ***** ABIOLA freut sich, einen Beitrag für die Bildung der Schüler in Ghana leisten zu dürfen. Vielen Dank für die Unterstützung bei der Einrichtung der Computer an Pastor Dr. Daniel Ayembilla, Referent Andrew Jeremiah Nai-Mensah, Referent Jeffery Ayembilla sowie Timo und David und alle anderen Helfer.
Spendenwert 1250€
?

Kikwit, Demokratische Republik Kongo

(ID: 670 | Status: Gespendet)
Organisation: A.N.A organisation
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Kongo (Afrika)
Produkt(e): 25 Solar Kit 5W
Kikwit, Demokratische Republik Kongo, ist eine Stadt etwa 547 km von der Hauptstadt Kinshasa entfernt. Das Ndekezulu Dorf, das zur Stadt gehört, hat keinen Strom und die dort lebenden Familien schlafen oft bei den Kerzen, was bedeutet, dass es im Dorf zu viel Feuer gibt. Die Kinder können nicht in ihren Unterricht zurückkehren, was die Erziehung der Kinder sehr erschwert. Die Bitte um Hilfe von Solar Kit wird eine wichtige Unterstützung sein, die nur für das Licht, für das Lernen der Kinder, für das Aufladen der Telefone von Nutzen sein kann. Herr Cyrille Mupassa, der Koordinator des Vereins "L´avenir est à nous" "ANA" sucht seit einigen Jahren engagiert, diesem Dorf  und seinen Mitgliedern bei den verschiedenen Entwicklungsprojekten zu helfen. ABIOLA danke Emmanuel Mukulu für die Organisation, den Transport und die Übergabe der SolarKits an die Familien.
Spendenwert 875€
?

Dakou, ein Dorf im Bezirk Fô-Tance

(ID: 663 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 30 Solar Kit 5W
Dakou ist ein Dorf im Bezirk Fô-Tance in der Gemeinde Kouandé. Wie in den meisten bereits besuchten Dörfern ist der Zugang zu diesem Dorf sehr schwierig, insbesondere mitten in der Regenzeit, wenn der Weg, der zu diesem Dorf führt, auf Höhe einer Brücke über einen von Kancou genannten Fluss in zwei Teile geteilt wird. An diesem Freitag, 13. August 2021, als ich in Begleitung meines Dolmetschers ging, waren wir der Euphorie des Wassers nur knapp entgangen, weil wenige Minuten nach unserer Abreise aus besagtem Dorf nach den Worten des Dorfvorstehers ein heftiger Regen s' ist immer noch abgeholzt und die Brücke dieses Baches wurde von Wasser überflutet und plötzlich konnte niemand kommen oder gehen, außer denen, die schwimmen können.Die Bevölkerung dieses Dorfes lebt unter den gleichen Bedingungen, wenn nicht in schlechteren Bedingungen, als sie bereits in den Dörfern angetroffen werden, die bereits im Lichtportal von ABIOLA registriert sind. In der vollen Regenzeit leben die Populationen daher mit den Reptilien zusammen, da die Häuser von Gräsern und Sträuchern umgeben sind, was für sie plötzlich eine große Gefahr darstellt. Abgesehen von der Unsicherheit, in der diese Bevölkerungsgruppen wegen Strommangels leben, leiden Schulkinder sehr, weil sie doppelt in dem Sinne leiden, dass abends nach dem Abendessen keine andere Aktivität mehr möglich ist, als sich in ihren Zimmern einzuschließen, um sich am nächsten Tag um zu treffen Schule, ohne einen ersten Blick auf den Unterricht des Vortages zu werfen.Als die Möglichkeit angekündigt wurde, Familien-Solarkits zu erhalten, freuten sich diese Bevölkerungen nicht nur, sondern gingen auch durch die Stimme des Dorfvorstehers und des Präsidenten des Elternvereins der Schüler des besagten Dorfes, der der NGO ABIOLA . ihren Dank aussprach die ohne Zweifel keinen Augenblick zögern wird, ihnen diesen berühmten Sesam zu gewähren, der für ihre volle Entwicklung notwendig ist. Im Dorf Dakou sind 30 Familien registriert. 1-SABI MAKA Ibrouahima 2-BOUBAKAR Zénabou 3-KARIMOU Hawaou 4-ANTAROU Abdoulaye 5-MOUMOUNI Harouna 6-SABI MAKA Harouna 7-FOUSSENI Abdoulaye 8-SOULE Fati 9-MOUHAMADOU Fatima 10- OUSMANOU Fati 11-FOARABARI Hali-OUM -BOUBAKA Salamatou 15-SAIDOU Adizatou 16-SANNI Adiza 17-GANNI Fati 18-BONI TOURA Idrissou 19-MOUHAMADOU Moussa 20-BOUBAKARI Amadou 21-SOUMANOU Oumarou 22-SAMAHOU Hamidou 23-SAMAHOU Adamoussa 23-25-SAMAHOU SAMAHOU SAMAHOU -BIO YARI Alfa Orou 27-LAFIA Mélanie 28-OROU Jesaja 29- BORKOU Nadège 30- HOUNGA Célestine
Spendenwert 1050€
?

Dorf Peporiyakou

(ID: 830 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 41 Solar Kit 5W
Peporiyakou, einer der Bezirke der Gemeinde Natitingou, ist ein Dorf auf der Achse Natitingou-Tanguièta, also auf dem Weg nach Burkina Faso. Trotz seiner Nähe zu Natitingou, der größten Stadt im Departement Atacora, ist dieses Dorf mit enormen Schwierigkeiten konfrontiert, darunter dem Mangel an Elektrizität. Familien leben in sehr schwierigen Verhältnissen und Schulkinder leiden unter den Schrecken dieses Elends. Sie sind sehr froh zu erfahren, dass Menschen wie die NGO ABIOLA etwas dazu beitragen können, ihr Leben ein wenig zu verbessern, indem sie ihnen Solarenergie anbieten, damit ihre Nachkommen ihre Lektionen lernen können.Darüber hinaus wird es auch den Frauen dieses Dorfes helfen, die sich für das Leben der Familie einsetzen. In Peporiyakou sind 41 Familien registriert, 1-YEROPA Tchenti,2-DISSIRE Bitiriman,3-YAOUNTE Sékou,4-YATOPA Doko,5-CHABI Germaine,6-KASSA Dénise,7-YOTTO Martine,8-TCHANDO Tchandopé,9-DAKOU Tchiriwan,10-DARIKI Beyabou,11-TCHENTI Barthélémy,12-KOUAGOU Sahi,13-TCHOROPA Nèkima,14-SAGUI Yiropé, 15-KOUAGOU Sika,16-YONHTI Gado,17- NAHINI Kuissopa,18-MALE Tarika,19-KOUNIN Rebecca,20-TCHENTCHA Tchansi,21-MANIN Yombo,22-NAHOUAN Nagnini, 23-TCHOROUE Samaouro,24-DAKOU Koti,25- TCHANTI Kabataka,26- YORO Marguérite,27-DOKO Adéline,28-SAGUI Tchiriwan,29DAKOU Bernadette,30-SIKA Juliette,31-OTO Florence,32-BOTI Paul,33-YATOPA Martin,34-OSSININ Matthieu,35-HOUSSILIN Tchorowé,36KROUMAPA Dakou,37-DAKAPA Tchenti,38-SAHI Tchankpega,39-SEBA Kouagou,40-PARIKOURO Tchassia,41-BORIKAPEI Tenti  ***** Ein großes Dankeschön an Betreuer René Sobabe ABIOLA-TEAM.
Spendenwert 1435€
?

ABIOLA Club GERMANY

(ID: 741 | Status: Offen)
Organisation: Abiola gGmbH
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Anonym
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 9 Raspberry Pi PC
ABIOLA Club GERMANY
Spendenwert 2250€
?

Dorf Kotopounga

(ID: 682 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 56 Solar Kit 5W
Kotopounga ist einer der Ortsteile der Gemeinde Kouandé. Es liegt an der Autobahn, die nach Kouandé führt. Wie alle Dörfer auf dieser Achse ist es ein Binnenland. Er hatte jedoch das Glück, von konventioneller elektrischer Energie zu profitieren. Angesichts der hohen Kosten für das Abonnement des Netzes des beninischen Elektrizitätsunternehmens bleiben jedoch mehrere Haushalte in diesem Dorf aufgrund der geringen Kaufkraft dieser Bevölkerung, die hauptsächlich aus Bauern besteht, ohne das geringste Licht. Manchen Schulkindern fällt es abends schwer, ihren Unterricht zu lernen. Die Aussage einiger Eltern dieser Kinder hat mich zum Nachdenken angeregt, weil sie sagen, sie müssten kleine Taschenlampen kaufen, deren anfangs teure Batterien sie nur für wenige Minuten lesen.Der Leiter des genannten Bezirks mobilisierte, sobald ihm die Möglichkeit der Vergabe von Solar-Kits durch die NGO ABIOLA mitgeteilt wurde, schnell seine Berater, die mir halfen, die Familien zu identifizieren, die aufgrund der extremen Armut, in der sie leben, von ihnen profitieren könnten . Mein Besuch im Dorf Kotopounga wurde durch den Anwalt von Pastor Martin SAKOURA ermöglicht, der ursprünglich aus diesem Dorf stammt und die Sorgen seiner Eltern wirklich kennt.Insgesamt wurden 56 Familien in dem genannten Dorf registriert, und wenn die NGO ABIOLA positiv auf ihre Anfrage reagiert, könnte dies ihre Entwicklung beeinflussen. Sie sind wie folgt: 1- PONGOU Youri, 2-TCHINTAKA Yidenya, 3- KONTO Josephine, 4-TCHANDO Matthias, 5-TCHANDO Tchoropa, 6-DOKO Michel, 7-YONADEMA Elisabeth, 8-N'DA Kouagou, 9-FERI Tempa , 10-TAMPEGOU Jean, 11-N'DA Kotinkou, 12PORIMATE Paul, 13-SAGUI Robert, 14-TCHINTE Batipa, 15-TCHOROMI Dibawé, 16-TITIKOU Daniel, 17-TAMPOUHOURO Sagui, 18-BONA YORO Manté, 19- YOUITOTCHA Pékrouka, 20-YINRIBOU Penso, 21-TITIKOU Bernadette, 22-DAKOU Martine, 23-SEKOU Félicité, 24-SOKOKA Odile, 25-DAKOU Ruth, 26-NOUKOUSSI Jeanne, 27-SOKOTOHOU Sahi, 28-BERA Simon, 29- KARIKAYAMA André, 30-YARASSIMA Bérété, 31-DEMA Mathurin, 32-WITIPOH Dissiré, 33-YANGOU Marie, 34-SANDJOUGOUMA Joseph, 35-SANTA Philippe, 36-TCHANDO Korman, 37-YOMBO Kontipé, 38-TCHANDO E Elisabeth, 39 - YOKOSSI Pierre, 40-KPATAKOU Nathalie, 41-KONTO Hubert, 42-KOHOU Boti, 43-SONTO Ouropé, 44-SEKOUPE Fokpéi, 45-TCHORE Tangampé, 46-TCHORE Victor, 47-YOKOSSI Tchoromi, 48-PARITCHA Olivette, 49 - TCHANDO Kouagré, 50-TCHOROUWE Sotiré, 51-NATIKOU N aggnini, 52-WETORI Winrikou, 53-YORO GNAKA Kouagré, 54-PORIMATE Karo, 55-SOKOU YOKOSSI Alima, 56-DEBOUTE André. ***** Ein großes Dankeschön an Supervisor René Sobabe vom ABIOLA-Team.
Spendenwert 1960€
?

Victory Assemblies Academy Accra

(ID: 717 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 5 Raspberry Pi PC
Die Schule wurde im September 2017 von der Kirche Victory Assemblies of God unter der fähigen Leitung des Direktors Rev. Dr. Williams Wilkinson Wilson-Marfo gegründet. Es wurde schrittweise mit insgesamt 35 Schülern von der ersten bis zur dritten Grundschule begonnen. In kürzester Zeit musste die Vorschule in Betrieb gehen, als die Mütter die Hingabe und das Engagement der Lehrer sahen und ihre Schutzbefohlenen einschrieben. Die aktuelle Bevölkerung der Schule reicht von 29 Lehrkräften und 17 nicht lehrenden Mitarbeitern bis hin zu einer Schüleranzahl von 450 Schülern und mehr. Die Schule beginnt jeden Wochentag von 7:30 und endet 15:00 Uhr. Von den gespendeten Computern zu hören, weckte das Interesse sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern. Diese Computer werden den Grund des Lehrens und Lernens schärfen. Dies wird dazu führen, dass Schüler und Lehrer gleichermaßen auf die Welt des Wettbewerbs vorbereitet und vorbereitet sind. Schüler und Lehrer werden ermutigt, ihre technologischen Fähigkeiten zu erforschen, indem sie mehr an der Abiola Academy studieren. Während die Schüler ihre Computerkenntnisse erforschen, werden besondere Förderungen gegeben, wenn die Schüler bemerkenswerte Leistungen erbringen. Wir sind uns der Möglichkeiten bewusst, mehr Computer zu bekommen, wenn die Schüler die Computer benutzen, deshalb haben wir die Abiola-Akademie in unser Zirriculum aufgenommen, um sicherzustellen, dass die Computer vernünftig verwendet werden. Wir sprechen Rev. Dr. Daniel ein Wort der Anerkennung für sein selbstloses Opfer für die AGEU aus und dafür, dass er dies Wirklichkeit werden lässt. ***** ABIOLA freut sich, einen Beitrag für die Bildung der Schüler in Ghana leisten zu dürfen. Vielen Dank für die Unterstützung bei der Einrichtung der Computer an Pastor Dr. Daniel Ayembilla, Referent Andrew Jeremiah Nai-Mensah, Referent Jeffery Ayembilla sowie Timo und David und alle anderen Helfer.
Spendenwert 1250€
?

Waisenhaus Mutter Theresa in Togo

(ID: 227 | Status: Offen)
Organisation: ACD Togo e.V.
Typ: Projekt
Kategorie: Waisenhaus
Projektleiter: Friederike Geldner-Doll
Land: Togo (Afrika)
Produkt(e): 1 Solar System 60W
Das Waisenhaus wurde am 11. November 2013 von der Mère Theresa Association gegründet. Mit der Unterstützung von AcDTogo wird es nur durch Spenden finanziert. Derzeit sind insgesamt 17 Mädchen und 19 Jungs im Alter von 1-18 Jahren im Waisenhaus. Alle Kinder im schulfähigen Alter besuchen eine Schule. Es sind 3 Erzieherinnen angestellt, eine Vollzeit- und zwei Teilzeitstelle.  Allen stehen 3 Zimmer, eine Terasse und ein Hof zur Verfügung. Im Waisenhaus steht keine Stromversorgung zur Verfügung. Somit wäre ein Abiola Solarsystem mit Beleuchtungskomponenten eine wertvolle Hilfe.
Spendenwert 350€
?

Familien Solarkits für Gbaarou

(ID: 781 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 45 Solar Kit 5W
Wo heute der Name der NGO ABIOLA zu hören ist, mobilisiert sich die Bevölkerung eifrig, um mich willkommen zu heißen, denn in den Nachbardörfern haben bereits mehrere Familien von der Großzügigkeit dieser NGO profitiert. Das Dorf Gbaarou, das nur aus Menschen besteht, die von der Landarbeit leben, lebt in extremer Armut. Strom und Wasser sind in diesem Dorf begehrt und die Menschen kämpfen so gut sie können, um über die Runden zu kommen. Was das Wasser betrifft, so erhalten sie in der Trockenzeit mit dem Kreuz und dem Banner diese lebenswichtige Flüssigkeit. Strom ist ein Luxus für diese Bevölkerungsgruppen und ihre Schulkinder leiden enorm darunter, da sie ihnen nicht jeden Abend vor dem Schlafengehen die Möglichkeit geben können, ihre Lektionen zu lernen. Die geringen Mittel, die ihnen zur Verfügung stehen, reichen kaum für zwei tägliche Mahlzeiten.Die Freude der Einwohner von Gbaarou wird groß sein, die Solarbausätze von der ABIOLA-Familie zu erhalten, und dies wird diesen vielen Kindern zweifellos ermöglichen, ihre schulischen Leistungen zu verbessern. Auch die Eltern, die weite Strecken zurücklegen müssten, um ihre Handys aufzuladen, können dies nun problemlos tun. Die folgenden Familien wurden in Gbaarou registriert: 1-BOUSSOU Tanko, 2-BAKOU OROU Maïmouna, 3-OROU TIKOU Zénabou ,4-SABI Maria, 5-AROUNA Banna, 6-IMOROU Inoussa, 7-OROU N’GOBI Issa, 8-BOUSSOU Yacoubou, 9-WANRIGUI Sarigui,10-LAFIA Tikandé,11-MAKO Sabi,12-SEKE Séro,13-DOGUI Boni, 14-MATIOU Bio, 15-SAWOROUKOU Ibrahim,16-OROU TASSO yaya, 17-MORA Victoire,18-SERO Ganigui, 19-BAHSABI Goura,20-TAMOU YERIMA Gnaki,21-SAOUREGUI Baké, 22-SEIDOU Dadé, 23-BONE Baké, 24-ABDOULAYE Chamsoudine,25-ALIDOU Sahada,26-BOYAGUI Boukari,27-KORA TAMOU Jeanne,28-ANDEMI Biba,29 -YANKPE Yérima,30-BOKO Baké,31-SINABAREGUI Mohamed,32-BOUSSOU KIROGUI Orou Sorou,33-SABI YAKOU Chantal,34-SERO Bêkêgui,35-SAGOUNOU Manou,36-KALA Sabi,37-TIKANDE Charlotte,38-SEKO Dénis Salomon,39-DIBOUKERE Taïrou,40-OROU N’GOBI Midarigui Orou Sako, 41-SABI BORO Oroumaré,42-BAKOU Amadou,43-BAKOU Banda,44-SAKPA Issiaka, 45-OROU TASSO Orou ***** Ein großes Dankeschön an Betreuer René Sobabe ABIOLA-TEAM.
Spendenwert 1575€
?

Aduman JHS

(ID: 847 | Status: Offen)
Typ: Projekt
Kategorie: Schule
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Ghana (Afrika)
Produkt(e): 3 Raspberry Pi PC
Bilder und Text sind in Bearbeitung
Spendenwert 750€
?

Dorf Moupémou

(ID: 679 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 38 Solar Kit 5W
Das Dorf Moupémou liegt im Distrikt Perma südwestlich von Natitingou, also nicht weit von der Grenze seines Nachbarn im Westen, ich meine die Schwesterrepublik Togo.Es gibt einen Weg, der in das Dorf führt, aber trotzdem verfügt das Dorf nicht über die notwendigen Annehmlichkeiten für seine vollständige Entwicklung. Strom ist in dem Dorf nicht vorhanden, was das grausame Problem aufwirft, mit dem sich die dort lebenden Lernenden auseinandersetzen müssen. Die Schwierigkeit, mit der ich in besagtem Dorf konfrontiert war, war die Tatsache, dass die Mehrheit der Bevölkerung Bauern sind; Ich musste zweimal in das besagte Dorf. Obwohl die Leute also an dem Angebot interessiert sind, das sie versprechen, müssen sie sich der Ernte stellen, bevor sie zurückkehren, um sich zu registrieren. Die Bevölkerung, auf die es trifft, ist so dürstig, diese Möglichkeit zu bekommen, von diesem Element zu profitieren, das ihre Lebensweise verändern wird, indem es ihren Kindern ermöglicht, in der Schule konkurrenzfähig zu sein, und Eltern jetzt die Möglichkeit haben, ihre Batterien aufzuladen. Gestützt auf den guten Glauben des Vertreters von ABIOLA in Benin und von ABIOLA persönlich möchten diese Bevölkerungsgruppen ihre Zufriedenheit und ihren Dank an die großzügigen Spender ausdrücken. Insgesamt 38 Familien wurden in Moupémou registriert und sind somit die folgenden1-ATCHI Daniel, 2- ADAMOU Hama, 3-ADJILTA Solange, 4-AKPANAMA Mamie, 5- AKPAKPO Baniki, 6- ATCHI Samuel, 7-AGBADJOU Masta, 8- PATIBORA Yves, 9- TASSOU Véronique, 10- N'BOTIKOURA T Julien, 11- ATCHI Thérèse, 12- DIPERI Rebecca, 13-KATCHOU Marc, 14- GNANTA Ablavi, 15- N ASSO Victor, 16- TCHAMPORE Mamie, 17-KOUTATCHO Fatouma, 18- N'TCHA Rosalie, 19- ATCHI Cossi , 20- KPASSI Pauline, 21- KAMPARA Jeanne, 22- BONI Alima, 23- ATCHI Pierrette, 24- ATCHI Maria, 25- TAGMAGOU M'po Wehido Romaric, 26- M'PEIMA N'FITA Romuald, 27- N'KONI Hélène, 28-ATCHI Emilie, 29-ATCHI Cécile30-ANTOU – Chinesisch, 31-NANA Philomène, 32-KOUMPARA Atchi, 33-CHABI Jeanne, 34-ATCHI Albert35-SABI MANGA Idaya 36-ATCHI Hermine, 37-ATCHI Isabelle, 38- NATTA OFORE Antoinette. ***** Ein großes Dankeschön an Supervisor René Sobabe vom ABIOLA-Team.
Spendenwert 1330€
?

Lehrfarm in Kougblenou Copé

(ID: 275 | Status: Gespendet)
Organisation: Freunde Togos e.V.
Typ: Projekt
Kategorie: Ausbildungszentrum
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Togo (Afrika)
Produkt(e): 1 Solar System 60W
Als Verein der Freunde Togos e.V. haben wir im Sommer 2018 zusammen mit unserem togoischen Partnerverein ASEVEC mit dem Aufbau einer nachhaltigen Lehrfarm in Togo begonnen. Das westafrikanische Land hat enorme ungenutzte landwirtschaftliche Ressourcen und importiert gleichzeitig erhebliche Mengen an Lebensmitteln. Auch fehlt es an beruflicher Perspektive und nicht nur in dem Dorf Kougblenou Copé suchen junge Togoer*innen oft ihr Glück in Nachbarländern als Saisonarbeiter*innen. Daher vermitteln auf unserer Lehrfarm togoische Landwirtschaftsexpert*innen theoretisches und praktisches Knowhow über nachhaltige und effektive Anbaumethoden. Zudem fördern und begleiten wir den Aufbau lokaler Landwirtschaftskooperativen. Bei der praktischen Umsetzung des Erlernten werden die Landwirt*innen zudem von unseren ausgebildeten Agrartechniker*innen angeleitet. Das Dorf Kougblenou Copé ist nicht an das öffentliche Stromnetz angebunden. Die Versorgung mit Solarstrom ist für die Ausweitung des Fortbildungsangebotes aber unerlässlich. Die Buchhaltung und Organisation der Lehrfarm, anschauliche Unterrichtsstunden und die Sicherheit des Geländes seien hier nur als Beispiele erwähnt. Durch die Schaffung von zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten können außerdem auch Landwirt*innen aus weiteren Dörfern von dem Bildungsangebot profitieren. **** TurboCharger übergeben. Siehe die letzten 3 Fotos .
Spendenwert 350€
?

Näh-Trainings-Workshop Pauline Chabi

(ID: 712 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Ausbildungszentrum
Projektleiter: Elke Wonsiedler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 1 Solar System 60W
Näh-Trainings-Workshop Pauline CHABI ist Schneidermeisterin und lebt im Dorf Taïacou in der Gemeinde Tanguièta. Verheiratet und Mutter von drei Kindern, verlor sie sehr früh ihren Mann, mit dem sie kämpfte, da Ignace CHABI in besagtem Dorf ein Waisenhaus gegründet hatte und beide daher versuchten, die Bedürfnisse dieser Kinder in ihrer Obhut zu erfüllen. Leider wird der Ehemann nach einem Unfall jahrelang gelähmt sein und der Tod folgen, was diese Frau ohne Mittel zurücklässt, um die Bedürfnisse ihrer Kinder und der Mädchen zu befriedigen, die in ihrer Verantwortung für die Nähausbildung sind, die sie in ihrem Workshop aufgenommen hat, ohne viel von ihnen als Schulungskosten zu erwarten. Als Kämpferin verfolgt sie diese edle Mission unerbittlich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Es sei darauf hingewiesen, dass das Waisenhaus und sogar die Werkstatt Unterstützung von der Kinderhilfe erhalten haben, einer deutschen NGO, der ich herzlich danken möchte. Noch vor 2 Jahren würde ich sagen, dass die Werkstatt von der Kinderhilfe mehr Nähmaschinen und Stoffe bekommen hat. Trotz des Wunsches von Pauline CHABI, ihre Werkstatt mit Strom zu versorgen, sieht sie sich nicht in der Lage, nicht nur die Bedürfnisse ihrer Töchter zu decken, die für ihre Nähausbildung auf sie angewiesen sind, da sie aus armen Familien stammen, hinzu kommt die Ausbildung und der Unterhalt ihrer drei Kinder. Angesichts all dessen dachte ich, dass ich ausnahmsweise ein spezielles Projekt für diese Frau und die Kinder, die sie betreut, ins Leben rufen muss, damit die NGO ABIOLA diesen sehr kritischen Fall wirklich untersuchen kann, indem sie ihr einen Turbolader gewährt, damit er sich treffen kann diesen Bedarf an Strom nicht nur für seine Familie, sondern auch für die Werkstatt und die dort lebenden Mädchen. Damit ermöglicht ABIOLA ihnen für die nächste Jahresabschlussfeier gute Umsätze, denn gerade in diesen Zeiten arbeiten die Näherinnen viel nachts, um die immer zahlreicher werdenden Kunden zufrieden zu stellen. In der gewohnten Hoffnung, dass ABIOLA auf diese Aufforderung positiv reagieren wird, möchte ich mich im Voraus bei dem CEO, Herrn Christoph, für die Sorgfalt bedanken, die er tun wird, um sicherzustellen, dass Pauline CHABI, ihre Familie und ihre Töchter, die in Ausbildung sind, aus der Dunkelheit herauskommen. Ein großes Dankeschön an den Betreuer René Sobabe vom ABIOLA-Team.
Spendenwert 350€
?

Dörfer Tampatou und Tecktibayaou

(ID: 675 | Status: Gespendet)
Typ: Projekt
Kategorie: Dorf
Projektleiter: Christoph Köhler
Land: Benin (Afrika)
Produkt(e): 28 Solar Kit 5W
Tampatou und Tecktibayaou sind zwei Dörfer in der Gemeinde Toucountouna an der Natitingou-Tanguieta-Achse, die ich heute Mittwoch, den 20. Oktober 2021, besuchen konnte. Ich erkläre hier, dass aufgrund der Feldarbeiten in diesen Dörfern die Bevölkerungen wurden vor meinem Kommen gewarnt und warteten daher bereits auf mich.Das Leben in diesen Dörfern ist ziemlich schwierig, die Böden sind heutzutage ziemlich arm, so dass die Rentabilität ohne Dünger sehr gering ist. Die Bevölkerung dieser beiden Dörfer lebt in extremer Armut, weil sie tatsächlich eine Subsistenzlandwirtschaft betreibt, die es ihnen nicht erlaubt, die Grundbedürfnisse ihrer Familien zu decken. Strom ist in diesen Dörfern ein Luxus, denn für sie zählt, wie man eine Unterkunft findet, wie man isst und wie man sich selbst versorgt. Kinder in diesen beiden Dörfern leiden sehr, um ihre Lektionen zu lernen. Ein Mann aus dem Dorf Tecktibayaou erzählte mir, dass am Vorabend meiner Ankunft in diesem Dorf am Dienstag, dem 19. Oktober, Kinder mit einer Taschenlampe ihre Lektionen lernten, da die Batterien schwach geworden waren und sie nicht weiter konnten.Meine Anwesenheit wurde von diesen Bevölkerungsgruppen sehr gut angenommen, die bereits sehen, dass das Leiden dieser Kinder stark abnehmen wird, sobald ABIOLA ihnen zuzwinkert, indem sie ihnen das Familienkit überreichen. Sie beschweren sich daher, diesen Familien diesen berühmten Sesam zu gewähren, der für diese Bevölkerung als Luxus angesehen wird, aber in Wirklichkeit ein sehr wichtiges Instrument für die Entwicklung darstellt Hier ist, was Sie immer vermisst haben. Hier ist die Liste der Familien 1-TCHIMBATA Sylvie, 2-YAKOUARI Thomas, 3-YAKOUARI Nongouté, 4-YANTO Yassima, 5-NONGOUTE IRO Julien 6- KOUAGOU Yedottè, 7-KOUAGOU Baroka, 8-WINDEYAMA Mèré, 9 - YOMBO Thomas , 10- BAROKA Martine, 11-TCHANTI Marcos, 12-SEKOU Célestine, 13-POUSKATE Natikou, 14-OROU Boni, 15-TCHANDO Sika. 16-TANTOUKOUTE Yoro, 17-TAMPEKOU Dokopé, 18-OROU Adama, 19-BONI Yako, 20-WANGOU Kpakiré, 21-FARA Sahi, 22-YOROPE Philomène, 23-KASSA Wantori, 24-KASSA Dakou, 25-KOUTINA Yarou, 26-WINDEYAMA Bioouto, 27-TCHOROUKATE Kouarfaté, 28-CHABI Odette. ***** Ein großes Dankeschön an den Betreuer René Sobabe vom ABIOLA-Team.
Spendenwert 980€

SpendenHier spenden für Freude in Afrika.